natur-fotos.net | Naturfotografien von Christoph Mischke

Kormoran (Phalacrocorax carbo)

Der Kormoran brütet weit verbreitet, aber jeweils örtlich begrenzt in Europa. Dabei ist er sowohl in der Nähe von Süßwasser als auch von Salzwasser zu finden. Oft sitzt er mit halb geöffneten Flügeln da, um nach Tauchgängen sein Gefieder zu trocknen. Dies ist nötig, da Kormorane keine Fettdrüsen haben und somit ihr Gefieder nicht wasserabweisend ist. Gebrütet wird in großen Nestern aus Zweigen in Bäumen oder auf Felsbändern.