natur-fotos.net | Naturfotografien von Christoph Mischke

Grauschnäpper (Muscicapa striata)

Der Grauschnäpper brütet in fast ganz Europa, fehlt lediglich in Island. Er ist ein reiner Sommervogel, der im Frühjahr oft recht spät aus seinem Winterquartier in Afrika zurückkehrt. Er kommt meist in "Randlebensräumen" (Waldränder, Gärten, Parks, ...) vor. Der Grauschnäpper ist darauf spezialisiert, Insekten im Flug zu erbeuten. Dabei startet er gezielt von einem Ansitz aus, auf den er nach dem kurzen Jagdflug in aller Regel wieder zurückkehrt. Gebrütet wird in einem Napf aus Gras, Blättern, Halmen, Federn und Moos in einer Nische oder einer weit offenen Höhlung an einem Baum, am Haus oder in einem offenen Nistkasten. Es finden bis zu zwei Jahresbruten statt.