natur-fotos.net | Naturfotografien von Christoph Mischke

Flussseeschwalbe (Sterna hirundo)

Die Flussseeschwalbe ist mit den Möwen verwandt. Unter den sechs Seeschwalbenarten, die in Deutschland noch vorkommen, ist die Flussseeschwalbe am häufigsten. Jedoch sind alle sechs Arten in ihrem Bestand gefährdet. Die Flussseeschwalbe lebt an den Küsten von Meeren und Binnengewässern in fast ganz Europa. Neben Fischen stehen auch Weichtiere und Insekten auf dem Speiseplan. Bei der Balz wirbt das Männchen mit einem Fisch im Schnabel um die Gunst des Weibchens. Das Nest ist eine mit Halmen ausgekleidete Bodenmulde, in der die Eier von beiden Eltern bebrütet werden. Die Jungvögel werden nach drei bis vier Wochen flügge. Im Winter ziehen sie in den Süden und Westen Afrikas.